HU | EN | DE

Verband Ungarischer Archivarinnen und Archivare

ÖFFENTLICHE VERBANDSDATEN

Offizielle Bezeichnung und Kurzform: Magyar Levéltárosok Egyesülete (MLE)

Offizielle englische Bezeichnung: Association of Hungarian Archivists

Offizielle deutsche Bezeichnung: Verband Ungarischer Archivarinnen und Archivare

Sitz:  1139 Budapest, Teve Straße 3–5.

Postanschrift: 1554 Budapest, Pf. 41.

Kontonummer: 11705008-20106720-00000000 (OTP)

Steuernummer: 19025001-1-41

Gerichtseintragung: beim Hauptstädtischen Gericht Budapest

Gerichtliche Eintragungsnummer: 1252.

 

ZWECK UND AUFGABEN DES VERBANDES

  1. Zweck des Verbandes:
    - Förderung der gesellschaftlichen Anerkennung des ungarischen Archivwesens, Vereinigung der Mitarbeiter sonstiger, Schriftgüter von bleibendem Wert erstellender und bewahrender Institutionen für die Wahrung und die gesellschaftliche Verwertung von Archivmaterialien;
    - Förderung der beruflichen Informiertheit, der professionellen Hingabe und der selbständigen Tätigkeit der ungarischen Archivarinnen und Archivare;
    - Förderung der gesellschaftlichen, beruflichen und finanziellen Anerkennung der ungarischen Archivarinnen und Archivare.
  2. Aufgaben des Verbandes:
    - trägt zur breiteren Bekanntheit des Archivwesens bei: gibt auf eigene Initiative bzw. auf Antrag staatlicher oder gesellschaftlicher Einrichtungen Stellungnahmen zu Fragen des Archivwesens ab;
    - informiert regelmäßig in Wort und Schrift die Mitglieder über die Tätigkeit des Verbandes;
    - fördert den Austausch beruflicher und sonstiger Informationen von archivarischem Interesse;
    - legt ausgehend von der Mitarbeit im Verband Vorschläge für Auszeichnungen vor bzw. gibt auf Wunsch anderer Einrichtungen Stellungnahmen zu Auszeichnungsfragen ab;
    - pflegt den Kontakt zu ungarischen und ausländischen Facheinrichtungen und Assoziationen sowie zu Archivarinnen und Archivaren und ihren Organisationen im Ausland;

 (Auszug aus der Satzung des MLE)

 

Die Tätigkeit des Verbandes Ungarischer Archivarinnen und Archivare wird unterstützt von
dem Ministerpräsidentenamt,
der Finanzhilfeverwaltung für Humanressourcen
und dem Nationalen Kooperationsfonds.

Ausführliche Informationen zur Tätigkeit des Verbandes finden Sie unter dem Menüpunkt „Verband“ der Website.